Gibt es Alternativen zu Veneers?


Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten, denn es gibt durchaus Situationen, in denen andere zahnmedizinische Behandlungen in Betracht kommen könnten. Dies muss allerdings vom Zahnarzt und Patienten individuell beraten und entschieden werden.

Bleaching

Wenn nur eine hellere Zahnfarbe erwünscht ist ohne die Zahnform zu verändern, ist das Bleaching das Mittel der Wahl. Auch wenn das Bleaching (Zahnbleichen) nicht dauerhaft ist, bietet es eine echte Alternative, wenn eine Veränderung von Zahnstellung, Form oder Größe nicht erwünscht ist. Weitere Infos zu Bleaching.

Kieferorthopädische Behandlung

Wenn große Lücken zwischen den Zähnen vorhanden sind oder die Zähne eine verschachtelte Stellung aufweisen, sollte eine kieferorthopädische Zahnregulierung in Betracht gezogen werden. Diese Lösung ist zwar zeitintensiv (bis zu 2 Jahre) – in manchen Fällen aber eine echte Alternative zu Veneers aus Keramik. Eine schonende kieferorthopädische Behandlung (z. B. mit der Harmonieschiene über 3 bis 5 Monate kann bei leichten Zahnfehlstellungen auch als Vorbehandlung für die Veneerversorgung (z. B. um kleine Zahnrotationen zu beheben oder einzelne Zähne zu verschieben) eingesetzt werden.

Kronen

Diese sollten bei größeren Zahndefekten oder Füllungen anstelle von Veneers verwendet werden. Veneers brauchen für einen guten Halt eine weitgehende intakte Zahnoberfläche.  Wenn das nicht der Fall ist, sollten hier lieber Kronen (z.B. aus Zirkonkeramik) angefertigt werden. Die Haltbarkeit der Kronen ist etwas besser als die der Veneers. Ebenfalls in Punkto Ästhetik können metallfreie Kronen mit der Veneers konkurieren.

Formverbesserung durch Zahnumformung oder Zahnverbreiterung

Kleine Lücken (Diastemas) oder unschöne Dreiecke im Zahnhalsbereich können manchmal preiswert und weniger zeitintensiv mit sogenannten Kompositen (bekannt auch als Kunststoff) verbessert werden. Dieser wird nach geringem Abtrag der Zahnsubstanz schichtweise auf die zu korrigierende Stelle aufgetragen und mit blauem Kaltlicht gehärtet. Die Zahnumformung mit Kunststoff ist nicht so dauerhaft wie die Keramikschalen, aber dafür eine ganze Ecke günstiger. Weitere Infos zu der Zahnverbreiterung

Bitte beachten Sie, dass diese Alternativmethoden oft als Vorbehnadlung zu der Veneerversorgung in Frage kommen können und die Behandlungsmethoden sich gegenseitig ergänzen können.

  • Dunkle Zähne sollen vor einer Versorgung mit Veneers mittels Bleaching aufgehellt werden.
  • Starke Veränderungen der Zahnstellung (z.B. Rotationen, Verschachtelung) müssen u.U. mit einer kieferorthopädischen Behandlung vorher korigierrt werden.

Zuletzt aktualisiert am 18. Juni 2020 von Cos Zahnärzte

Inhalte bewerten
[Stimmen: 0 Durschnitt: 0]